Semmelknödel selber machen

Semmelknödel selber machen


Zutaten

  • 3 Weizenbrötchen vom Vortag
  • 200 Milliliter Milch (1,5% Fett)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Eier (Größe M)
  • 2 Prisen Salz
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 2 EL Olivenöl
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Mehl für die Hände

Zubereitung

  1. Die Brötchen grob in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Milch mit dem Salz erhitzen und dann zusammen über die Brötchen in die Schüssel geben, sodass diese gut bedeckt sind. 30 Minuten ziehen lassen.
  2. Unterdessen die Zwiebel schälen und gemeinsam mit der Petersilie fein hacken. 1 EL Olivenöl unterrühren und beiseite stellen.
  3. Den Brötchenbrei abgießen, leicht ausdrücken und die Masse mit Zwiebeln, Petersilie, Eiern, Pfeffer und Muskat gründlich verrühren und dann mit dem Knethaken zu einem Teig verarbeiten. Mit angefeuchteten Händen zu Knödeln formen. Wenn der Teig zu sehr an den Händen klebt, etwas Mehl hinzunehmen.
  4. In einem großen Topf Salzwasser aufkochen und die Knödel darin bei kleiner Hitze etwa 20 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Semmelknödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und bis zum Servieren warm stellen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.