Lachslasagne

Lachslasagne


Zutaten:

750 g Blattspinat, TK, aufgetaut und ausgedrückt
500 g Lachsfilet(s), TK, angetaut
2 Becher Crème fraîche
1 Becher Schlagsahne
200 ml Weißwein, halbtrocken
1 TL Zitronenschale
2 Knoblauchzehe(n), gehackt
2 Schalotte(n), fein gewürfelt
150 g Käse, geriebener nach Belieben, zum Überbacken
1 Pck. Lasagneplatte(n), ohne Vorkochen
Salz und Pfeffer
Butter

 

Zubereitung

In einem kleinen Topf 20 g Butter zerlassen. Ein Drittel der gehackten Schalotten und des Knoblauchs sanft darin anbraten. Mit Weißwein ablöschen und ein wenig reduzieren.

Währenddessen 30 g Butter in einem anderen Topf zerlassen, die restlichen Zwiebeln und den restlichen Knoblauch darin anschwitzen, dann den abgetropften Spinat hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze gut miteinander vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen, schließlich beiseite stellen.

Die Weißweinreduktion mit der Sahne aufgießen, vorsichtig zum Kochen bringen. Nach 5 Minuten die Crème fraîche hinzufügen und alles mit einem Schneebesen verrühren. Falls die Konsistenz zu dünn sein sollte, einfach mit etwas kalter Butter montieren oder, für Figurbewusste, in kaltem Wasser angerührte Stärke hinzufügen. Mit abgeriebener Zitronenschale, Salz und Pfeffer abschmecken, beiseite stellen.

Eine Auflaufform ausfetten, den Lachs quer in dünne Scheiben schneiden und bereit stellen. Die ersten Nudelplatten einschichten, darauf folgt eine Schicht Spinat, eine Schicht Lachs und ein „Guss“ von der Sauce. Immer weiter so verfahren, bis alles aufgebraucht ist, dann mit Käse, Salz und Pfeffer bestreuen. 30-40 Minuten im Ofen bei 180°C backen.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.