Zwiebelkuchen ohne Boden

Zwiebelkuchen ohne Boden


Zutaten

  • 500 g Zwiebel(n), weiße, klein geschnitten
  • 200 g Käse (Emmentaler), gerieben
  • 200 g Schinken, geräucherter, gewürfelt
  • 200 g Mehl
  • 200 ml Milch
  • 1 TL, gestr. Pfeffer, schwarzer
  •  etwas Kümmelpulver
  • 3 Ei(er)

 

Zubereitung

 

Alle Zutaten werden in einer Schüssel miteinander mit einem Löffel verrührt. Zuerst Zwiebeln, Käse, Schinken, Eier, Pfeffer und evtl. Kümmel. Dann wird langsam das Mehl untergerührt und dann die Milch. Die Reihenfolge der Zutaten ist dabei nicht so entscheidend. Ich mache es wie hier beschrieben, das ist aber sicher kein Muss.

Im vorgeheizten Ofen (Umluft 200°C) auf mittlerer Schiene 30 – 40 min. backen. Am besten geht es in einer Silikonform, weil man den Kuchen dann am leichtesten aus der Form bekommt. Ich habe aber auch schon eine normale Springform genommen und den Kuchen beim Schneiden auf dem Boden gelassen. Dazu passt frischer Salat.

Ich kaufe den Käse und den Schinken bereits gewürfelt, weil das wirklich viel Arbeit erspart. Die Zeitangaben bei der Zubereitung sind auch entsprechend berechnet.

Das Rezept reicht für vier Leute, wenn man es zusammen mit Salaten serviert. Für großen Hunger, gute Esser oder richtig zum Sattessen würde ich etwas großzügiger rechnen.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.