Neueste Beiträge

Käsekuchen aus dem Waffeleisen

Käsekuchen aus dem Waffeleisen

Zutaten 450 g Frischkäse 4 Eier 100 g Zucker 1 EL Zitronensaft 1 TL flüssiger Vanilleextrakt 150 g Mehl 1 TL Backpulver 1 Prise Salz Butter oder Öl zum Einfetten Puderzucker zum Bestäuben   Zubereitung Frischkäse, Eier, Zucker, Zitronensaft und Vanilleextrakt mit dem Schneebesen glatt rühren. Mehl, Backpulver und Salz […]

Apfellasagne mit Vanillesoße

Apfellasagne mit Vanillesoße

Zutaten Lasagneplatte(n) 6 Äpfel 1.100 ml Milch 2 Pck. Puddingpulver (Vanille) Zimt Zucker   Zubereitung Äpfel schälen und hobeln oder raspeln. Aus der gesamten Milch, dem Puddingpulver und Zucker einen dünnen Vanillepudding kochen. Etwas davon in eine Auflaufform geben. Dann, bis die Form voll ist, […]

Bananenpudding

Bananenpudding

Zutaten

  • 400 ml Kondensmilch, gezuckert (Milchmädchen), bzw. 1 Dose
  • 300 ml Wasser
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver, kaltgerührt
  • 600 ml Sahne
  • 2 kg Banane(n)
  • 200 g Keks(e) (Eierplätzchen)

 

Zubereitung

Die gezuckerte Kondensmilch und das Wasser auf unterster Stufe mixen oder mit dem Schneebesen verrühren, sodass die beiden Zutaten sich verbinden. Anschließend das Puddingpulver zugeben (es muss unbedingt möglich sein, den Pudding in kalter Milch zuzubereiten = kaltgerührt). Die Creme 15 Minuten in den Kühlschrank geben.In der Zwischenzeit mit dem Mixer die Sahne schlagen. Achtung: sie muss nicht steif geschlagen sein, sondern so, dass sich oben Bläschen bilden, einfach schön locker durchrühren. Eine feste Sahnemasse ist nicht notwendig. Nun den Pudding aus dem Kühlschrank zugeben. Die Mischung vorsichtig zu einer Creme verrühren. Ich mache das immer mit einem Teigschaber in 8er-Bewegungen. Es dauert ein bisschen, bis sich der Pudding und die Sahne verbunden haben und eine cremige Masse entsteht, also nicht nach einer Minute schon aufhören (mit dem Mixer auf niedriger Stufe ist es wohl auch möglich).

Jetzt ein Glasgefäß (für die Optik, es geht auch jede andere Schüssel) am Boden mit Eierplätzchen auslegen, darauf eine Schicht der in Scheiben geschnittenen Bananen (Die angegebene Bananenmenge kann je nach Geschmack nach oben oder unten variieren). Darauf wiederum eine Schicht Creme und immer so weiter schichten: Kekse, Bananen, Creme etc. Mit einer Cremeschicht abschließen. Ein paar Eierplätzchen oben als Zierde belassen.

Diese Masse über Nacht in den Kühlschrank stellen, damit alles schön durchzieht und die Kekse weich werden. Alternativ das Dessert am Morgen zubereiten und am Abend servieren, ca. acht Stunden sollte die Sache ruhen.

Gyros-Spätzle -Auflauf

Gyros-Spätzle -Auflauf

ZUTATEN : 400 g frische Spätzle (Kühlregal) 2 Paprika (rot, gelb) 1 große Zwiebel 600 g Gyros (Fleischtheke, fertig gewürzt) 400 ml süße Sahne 200 ml Schmand 1 Tüte Zwiebelsuppe Petersilie   ZUBEREITUNG: Zwiebeln und Paprika klein würfeln und leicht glasig andünsten. In der Zwischenzeit […]

Einfacher Eiersalat

Einfacher Eiersalat

ZUTATEN: 12 Eier 2 Gläser Spargel 2 kleine Gläser Champions 3 bis 4 Essl. Majonaise Salz und ein bisschen Salatkräuter Eier habe ich 10 Minuten gekocht.   ZUBEREITUNG: Spargel und Champions ab gießen. Eier und Spargel in Würfel schneiden. Dann Eier, Spargel und Champions in […]

Makkaroni – Würstchen – Auflauf

Makkaroni – Würstchen – Auflauf

Zutaten

  • 300 g Nudeln (Makkaroni)
  • 50 g Schinkenspeck
  • 1/2 Zwiebel(n)
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • 1 Dose Tomatenmark
  • 40 g Mehl
  • 1/2 Liter Fleischbrühe
  • 200 ml Milch
  • Paprikapulver
  • 40 g Margarine
  • 4 Bockwurst
  • 125 g Käse (Gouda), in Scheiben geschnittener
  • Salz
  • Fett für die Form

 

Zubereitung

Die Makkaroni in Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen.Inzwischen den Schinkenspeck würfeln und in der ausgelassenen Margarine anbraten. Zwiebel schälen, würfeln und zugeben. Die Knoblauchzehe abziehen und durch eine Presse hinzudrücken. Beides goldgelb anschwitzen. Nun Mehl und Tomatenmark zufügen und anschwitzen. Die Fleischbrühe und die Milch angießen, aufkochen lassen und mit Salz und Paprikapulver abschmecken.Eine Auflaufform fetten. Die Makkaroni einfüllen und die Tomatensauce darüber gießen. Die Bockwürstchen der Länge nach halbieren und auf dem Auflauf anrichten. Die Käsescheiben über die Würstchen legen.

Ca. 25 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200°C bis 225°C überbacken. Sofort servieren.

Zwiebelkuchen ohne Boden

Zwiebelkuchen ohne Boden

Zutaten 500 g Zwiebel(n), weiße, klein geschnitten 200 g Käse (Emmentaler), gerieben 200 g Schinken, geräucherter, gewürfelt 200 g Mehl 200 ml Milch 1 TL, gestr. Pfeffer, schwarzer  etwas Kümmelpulver 3 Ei(er)   Zubereitung   Alle Zutaten werden in einer Schüssel miteinander mit einem Löffel […]

Flammkuchenrolle

Flammkuchenrolle

Zutaten 1 Rolle(n) Blätterteig aus dem Kühlregal 1 Bund Frühlingszwiebel(n) oder 2 Schalotten oder Zwiebeln 1 Pck. Frischkäse oder Schmand 150 g Schinken, roh oder gekocht Pfeffer etwas Salz   Zubereitung Die Zwiebeln schälen und zusammen mit dem Schinken würfeln. Mit dem Frischkäse mischen und […]

Hühnerfrikassee

Hühnerfrikassee

Zutaten

  • 900 g Hähnchenbrustfilet(s)
  • 450 g Möhre(n)
  • 225 g Erbsen
  • 375 g Champignons
  • 1.125 ml Hühnerbrühe
  • 3 EL Butter
  • 3 EL Mehl
  • Curry
  • Muskat
  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung

 

Das Hähnchenbrustfilet abwaschen, trocken tupfen, enthäuten und parieren. Die Hühnerbrühe zum Kochen bringen und das Fleisch darin in ca. 20 Minuten gar kochen.

In der Zwischenzeit die Möhren schälen, fein würfeln und zur Brühe zugeben. Nach der Garzeit das Fleisch herausnehmen, die Möhren durch ein Sieb abgießen und die Brühe auffangen. Die Butter im Topf schmelzen und das Mehl dazugeben. Den Topf vom Herd nehmen und die noch heiße Brühe unter Rühren mit dem Schneebesen dazugeben, dann unter weiterem Rühren zum Kochen bringen. Die Champignons putzen und vierteln, mit den Erbsen zur Soße geben und erhitzen. Die Hähnchenbrust würfeln und mit den Möhren ebenfalls wieder dazugeben. Mit Curry, Muskat, Pfeffer und Salz abschmecken.

Schinkennudeln

Schinkennudeln

Zutaten 250 g Bandnudeln ½ Zwiebel(n), gewürfelt 125 g Schinken, gekochter 1 Eigelb 100 g Sahne ½ EL Öl, zum Braten n. B. Salz und Pfeffer 1 ½ EL Petersilie, frische   Zubereitung   Petersilie hacken, Sahne mit den Eigelb verquirlen und nach Geschmack salzen […]

Hähnchen-Champignon-Auflauf

Hähnchen-Champignon-Auflauf

Zutaten 10–12Hähnchenfilets (1,5–1,8 kg)  750 g Champignons  2mittelgroße Zwiebeln  5 EL Öl  Salz  Pfeffer  2 gehäufte EL (ca. 40 g) Mehl  1–2 EL Hühnerbrühe  250 g Schlagsahne  6–7 EL Wermut (z. B. Noilly Prat)  100 g Gouda (Stück)  Petersilie    Zubereitung 1.Fleisch waschen, trocken tupfen und je nach Größe halbieren oder dritteln. Pilze putzen, waschen und halbieren. Zwiebeln schälen und […]

Quark-Auflauf mit Erdbeeren

Quark-Auflauf mit Erdbeeren

Zutaten

  • 500 g Erdbeeren 
  • 2 EL Zucker 
  • 125 g Zucker 
  •    Fett 
  • 3  Eier (Gr. M) 
  • 750 g Sahnequark (40 % Fett) 
  • 1 Paket/e Vanillezucker 
  •    Salz 
  • 100 g Weichweizengrieß 
  •    Puderzucker 

 

Zubereitung

1.Die Erdbeeren waschen, putzen, vierteln und mit 2 EL Zucker bestreuen. Ofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Auflaufform fetten
2.Eier trennen. Eigelb mit Quark, 125 g Zucker, Vanillezucker, 1 Prise Salz und Grieß verrühren. Ca. die Hälfte Erdbeeren unter die Quarkmasse heben. Eiweiß steif schlagen, in 2 Por­tionen unterheben. Masse in die Form füllen. Im heißen Ofen 50–60 Minuten backen.
3.Aus dem Backofen nehmen und mit Puderzucker bestäuben. Auflauf mit den restlichen Erdbeeren anrichten.